E-Mail Archivierung (Teil 1): PST-Dateien und die Exchange-Archivfunktion

Von unserem Mitarbeiter Rainer Sommer
In der Vergangenheit bedeutete E-Mail-Archivierung meist, dass ältere Mails in sogenannte PST-Dateien ausgelagert wurden. Anwender verschoben Mails – auf freiwilliger Basis oder weil Mailboxlimits erreicht wurden – in PST-Dateien. Manche Anwender verwenden mehrere solcher PST-Dateien, in die sie z.B. jeweils die Mails eines gesamten Jahrgangs verschieben. Werden die PST-Dateien auf dem PC oder Notebook abgelegt, besteht die latente Gefahr, dass sie bei einem Festplattendefekt verloren gehen. Eine Speicherung von PST-Dateien in Netzwerk-Shares ist nicht unüblich, kann allerdings zu Problemen führen und wird deshalb von Microsoft nicht unterstützt (http://blogs.technet.com/b/askperf/archive/2007/01/21/network-stored-pst-files-don-t-do-it.aspx „PST files on a LAN/WAN is an unsupported configuration“). Des Weiteren wird durch das Verschieben von Mails in PST-Dateien die Mail-Datenmenge nicht verringert, sondern nur verlagert. Bei einer Ablage der in Fileshares wird weiterhin Speicherplatz (auf Fileservern) belegt und das Unternehmensbackup belastet.
Continue reading