File server stops responding

A client was facing an issue with a file server that had impact on almost all of his employees and kept members of- not only – the IT department busy for almost two months.

For weeks we were in the dark having no idea which could cause the problem and none of our actions taken were successful.

Continue reading

Advertisements

WSUS Update / Hotfix schlägt fehl

Gerade habe ich mich ziemlich lang mit einem Problem bei der Installation des KB2734608 auf einem WSUS 3.0 SP2 Servers herumgeschlagen:

image

Danach startete die WSUS MMC leider nicht mehr!

Man findet dazu einige Artikel im Internet, mit manchmal recht abenteuerlichen Lösungsvorschlägen und Registry-Änderungen.

Bei mir gab der Hinweis im Installationsprotokoll im %temp% Verzeichnis auf “Fehler Nr. 1603” den entscheidenden Hinweis. Nach etwas Recherche war klar, dass es sich um ein Berechtigungsproblem handeln muss. Darauf kommt man nicht sofort, wenn man als Domain Admin unterwegs ist. Zwinkerndes Smiley

Dann entdeckte ich eine weitere Logdatei im %temp% Pfad mit dem schönen Namen MWusCa.log und darin die Zeilen:

Msg 18456, Level 14, State 1, Server <SQLServerName>,  Line 65536
Login failed for user ‘<Domain\MyAccountName>’.

Nachdem auch die Berechtigungen auf die SQL-Datenbanken gesetzt waren (bzw. ein anderer Account mit den entsprechenden Rechten verwendet wurde), lief das Update problemlos durch – und das Wochenende ist gerettet!

Varonis DatAdvantage – Erfahrungen

DatAdvantage ist eine Software von Varonis (http://www.varonis.com/), mit der u.a. Berechtigungen überwacht werden können. DA arbeitet mit verschiedenen Fileservern, Exchange und SharePoint. Ich persönlich nutze es seit ungefähr zwei Jahren für die Überwachung von Windows Fileservern, also NTFS-Systemen.

Auf der Seite des Herstellers finden sich genügend Informationen zu Features. Hier will ich meine persönlichen Erfahrungen schildern und die Funktionen erwähnen, die ich am meisten nutze.

Continue reading

Microsoft Active Setup

von unserem Mitarbeiter Thorsten Gerhart

Ausführen von Programmen bei der Anmeldung im Rechtekontext des Benutzers

Viele Microsoft Applikationen, wie Internet Explorer und Outlook Express aber auch Applikationen von Drittherstellern verwenden Active Setup, um zum Beispiel Benutzerkonfigurationen (Registry Einträge und Dateien im Benutzerprofil) bei der Anmeldung einmalig zu setzen. Diese Funktion kann man sich zu Nutze machen, um selbst personalisierte Einstellungen für User zu setzen bzw. Programme einmalig bei der Benutzeranmeldung aufzurufen. Dabei werden die Einstellungen und Programme im Rechtekontext des Users ausgeführt.

Continue reading

E-Mail Archivierung (Teil 3): Metalogix Enterprise-Archivsystem

Von unserem Mitarbeiter Rainer Sommer

In Teil 1 und Teil 2 dieses Archivierungs-Blogs wurden Kriterien für eine Enterprise Archivlösung aufgezeigt und die in Exchange 201x enthaltene Archivfunktionalität untersucht, die – entgegen landläufiger Meinung – nicht gratis ist, sondern pro beteiligter Mailbox eine Enterprise User-CAL benötigt, keine Deduplizierung beherrscht und hauptsächlich bei der Ablösung von PST-Files behilflich sein soll. Wird mit der Archivierungslösung auch eine Speicherplatzersparnis erwartet, führt kein Weg an einer Drittherstellerlösung vorbei.

Um unseren Kunden eine geeignete Archivierungslösung bieten zu können, haben wir diverse Archivierungs-Anbieter verglichen und uns für die Metalogix-Archivierungslösung der Firma Heilig & Schubert entschieden. Continue reading

E-Mail Archivierung (Teil 2): Kriterien eines Enterprise-Archivsystems

Von unserem Mitarbeiter Rainer Sommer

Die Hauptgründe für eine Archivierungslösung sind die Rechtskonformität und/oder die Speicherplatzersparnis. Die in Exchange 2010 bzw. 2013 integrierte Archivlösung ist vor allem zur Ablösung der PST-Dateien entworfen worden und bietet bei entsprechender Konfiguration eine rechtskonforme Archivierung. Wie bereits in Teil 1 dieses Blogs erläutert, ist ein großer Nachteil der Exchange-Archivlösung die fehlende Deduplizierung der Daten, was zu einem deutlich erhöhten Speicherplatzbedarf führt. Weiter sind die fehlenden Stubs sowie die Extra-Lizenzkosten der Exchange-Archivierung in der Praxis Gründe gegen einen Einsatz der Microsoft Lösung. Um Alternativen bewerten zu können, sind die Auswahlkriterien für ein geeignetes Enterprise E-Mail-Archivsystem zu bestimmen.
Continue reading